Filmdreh im Lab

„Welche Rolle spielen Kommunen bei der Entwicklung innovativer Lernwelten?“ Um diese Frage dreht sich alles beim Fachtag der Transferagentur Brandenburg „Vom Bildungsstandort zu Bildungslandschaft“ am 23. April 2020 in der Investitionsbank Land Brandenburg. Zur Einführung dieser Veranstaltung wird ein Kurzfilm abgespielt, in dem wir als NutzerInnen der Bildungslandschaften mitwirken dürfen. Das Lab, in dem der Großteil unserer Produkte angefertigt wird, ist eine derartige Bildungslandschaft. Wir als Mitarbeiter des Unternehmens „Lichterloh“ (auch das Partnerunternehmen „Woodnote“) haben die Möglichkeit, uns in diesem Raum frei zu entfalten und neben Aufgaben für das Unternehmen unter anderem auch Hausaufgaben zu erledigen. Aus diesem Grund wurden Mitarbeiter des Juniorunternehmens „Woodnote“ zu den Fragen „An welchen Orten/Räumen lernen wir? Was muss in den Räumen vorhanden sein, damit wir gut lernen können?“ von Schülern des Filmgymnasiums am 9. März interviewt. Auch für die Mitarbeiter des Unternehmens „Lichterloh“ hieß es an diesem Tag „Kamera an!“. Um die Arbeitsatmosphäre in diesem Raum einzufangen, wurden auch einige Filmsequenzen während der Arbeitszeit gedreht.